Hauptregion der Seite anspringen Hauptnavigation der Seite anspringen

Kontakt

Projektbüro "Stadt der Freiheitsrechte"
Grimmelhaus
Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

+49 (0)8331 850-478
stadt-der-freiheitsrechte(at)memmingen.de

Memminger Freiheitspreis

Was suchen Sie?
Freitag
01
Mär
Wettbewerb - „Memmingen – Meine Stadt der Freiheitsrechte“

Der Fotoclub Memmingen feiert sein 40-jähriges Bestehen und veranstaltet in diesem Rahmen einen Foto-Wettbewerb unter dem Motto „Memmingen – Meine Stadt der Freiheitsrechte“.

Freitag
01
Mär
Mitmach-Aktion - „Farben der Freiheit“

Die Tourist Information bietet die Aktion „Farben der Freiheit“ an. Alle Besucher:innen und Bürger:innen haben die Möglichkeit, sich vor Ort, ein buntes Post-it auszuwählen und ihre ganz persönliche Botschaft zur Bedeutung von Freiheit darauf zu notieren.

Memminger Freiheitspreis
1525

Würde und Freiheit für alle: Ein Preis für engagierte Persönlichkeiten

Memmingen war im Bauernkrieg 1525 ein Schauplatz der deutschen Freiheitsbewegung. Hier beschloss die Bauernschaft im März ihre Zwölf Artikel. Diese Forderungen gelten als die erste Niederschrift von Menschenrechten in Deutschland.

Um an die historischen Ereignisse zu erinnern und die Idee der Zwölf Artikel lebendig zu halten, hat die Stadt Memmingen den „Memminger Freiheitspreis 1525“ ins Leben gerufen. Sie vergibt ihn seit 2005 an Personen, Organisationen oder Initiativen, die sich im Namen der Menschenwürde für Freiheit, Recht und Gerechtigkeit einsetzen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger streben danach, Machtmissbrauch zu verhindern und Benachteiligungen zu verbessern. Dies macht sie zu ermutigenden und inspirierenden Vorbildern in unserer Gesellschaft. Denn Macht und Freiheit müssen immer wieder neu verhandelt werden.

Die Auszeichnung des „Memminger Freiheitspreises 1525“ besteht aus einer Urkunde, einem Gedenksiegel und einem Geldpreis in Höhe von 15.000 Euro.

Hier finden Sie alle bisher ausgezeichneten Persönlichkeiten:

Anerkannte Laudatoren und Jurymitglieder

Das Auswahlgremium für den „Memminger Freiheitspreis 1525“ setzt sich aus verschiedenen Persönlichkeiten zusammen. Zusammen mit dem aktuellen Oberbürgermeister entscheiden erfahrene Personen aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Politik und öffentliches Leben über die Vergabe des Memminger Freiheitspreises.

Zu den externen Jurymitgliedern zählen bislang unter anderem die frühere Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan, der Landesbischof Christian Kopp, der Memminger Landtagsabgeordnete Herbert Müller, sowie der Historiker Prof. Dr. Bernd Roeck.

Wie anerkannt der Memminger Freiheitspreis ist, zeigt sich auch daran, dass führende Menschen Deutschlands als Lobredner auf die Preisträger:innen auftreten. Darunter beispielsweise Bundespräsident (a.D.) Prof. Dr. Horst Köhler oder Dr. Wolfgang Thierse, damaliger Präsident des Deutschen Bundestags.

Die Vergabe des Memminger Freiheitspreises hat sich zu einem Fest der ganzen Stadt entwickelt. Gruppen und Vereine aus Memmingen feiern diesen Tag. Auch internationale Gäste und Würdenträger schließen sich den Festivitäten an und ehren die Ausgezeichneten. Ganz im Sinne der freiheitlichen Gemeinschaft.