Hauptregion der Seite anspringen Hauptnavigation der Seite anspringen

Kontakt

Projektbüro "Stadt der Freiheitsrechte"
Grimmelhaus
Ulmer Straße 19
87700 Memmingen

+49 (0)8331 850-478
stadt-der-freiheitsrechte(at)memmingen.de

Auszeichnungen und Förderprogramme

Was suchen Sie?
Freitag
01
Mär
Wettbewerb - „Memmingen – Meine Stadt der Freiheitsrechte“

Der Fotoclub Memmingen feiert sein 40-jähriges Bestehen und veranstaltet in diesem Rahmen einen Foto-Wettbewerb unter dem Motto „Memmingen – Meine Stadt der Freiheitsrechte“.

Freitag
01
Mär
Mitmach-Aktion - „Farben der Freiheit“

Die Tourist Information bietet die Aktion „Farben der Freiheit“ an. Alle Besucher:innen und Bürger:innen haben die Möglichkeit, sich vor Ort, ein buntes Post-it auszuwählen und ihre ganz persönliche Botschaft zur Bedeutung von Freiheit darauf zu notieren.

Auszeichnungen
Zusammen stark!

Memmingen, die Stadt der Freiheitsrechte, ist Teil von größeren Bewegungen und Programmen. Unsere Auszeichnungen vernetzen uns mit anderen, die sich für Freiheit auf der ganzen Welt einsetzen.

Wir sind mit der Kramerzunft Ort der Demokratie in Bayern. Orte der Demokratie in Bayern sind ausgewählte Plätze oder Gebäude, die in besonderer Verbindung zur Entwicklung und Förderung der Demokratie in Bayern stehen.

Hier mehr erfahren …

Auch bundesweit sind wir als „Ort der Demokratiegeschichte“ vernetzt. Als ausgewähltes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft (AG) Orte der Demokratiegeschichte verpflichten wir uns, Memmingen als Ort der deutschen Demokratie- und Freiheitsgeschichte wahrnehmbar zu machen und unsere Geschichte im öffentlichen Gedenken zu verankern.

Wir entwickeln die Stadt der Freiheitsrechte als Lernort weiter, und weisen auf Vorkämpfer:innen und verantwortungsbewusste Personen in unserer Stadt und in der Geschichte der Freiheitsrechte hin.

Hier mehr erfahren...

Wir sind Teil des grenzüberschreitenden EU-Projekts „500 Jahre Bauernkrieg: Freiheit braucht Courage“ (01.04.2023—31.03.2026), gefördert mit Mitteln aus der Europäischen Union.

Was heißt Courage gestern und heute? Dieses Projekt verknüpft das Bauernkriegsjubiläum 2025 mit den Grundlagen der Demokratie.
Elf Initiativen, Kultureinrichtungen, Städte und Gemeinden haben sich dazu im grenzüberschreitenden Kulturraum von Oberschwaben, Allgäu bis Vorarlberg zusammengetan, um in den Jahren 2023 bis 2026 an den historischen Kampf breiter Bevölkerungsschichten für mehr Rechte zu erinnern. Es geht aber auch um die Gegenwart: Das Projekt COURAGE möchte Mut machen und Menschen für eine Beteiligung an demokratischen Prozessen mobilisieren.

Die Stadt Memmingen ist als Ort der Zusammenkunft des Bauernparlaments von 1525 dabei. Sie möchte das historische Geschehen an einem Erinnerungsort zugänglich machen, mit einem Kunstprojekt den Bezug der historischen Ereignisse zur Gegenwart darstellen und einen Aktionstag für historische Vereine aus dem ganzen Allgäu in der Innenstadt organisieren. Eine Schwerpunktaktivität von Memmingen wird die Bürgerbeteiligung sein.

Hier mehr erfahren ...

Wir sind für eine Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien ausgewählt worden. Die Kulturstaatsministerin stellt uns aus ihrem Haushalt Mittel für das Projekt Stadt der Freiheitsrechte zur Verfügung.

Hier mehr erfahren...